Owatrol CIP 500ml

Artikel-Nr.:
08C05

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

23,50 €*

Inhalt: 0.5 L (47,00 € * / 1 L)

  • 175°C
  • -5°C bis +35°C  
  • 8-15qm/Ltr
  • Nitroverdünnung
  •  je nach Schichtstärke 12 bis 48 Stunden
  •  je nach Schichtstärke ca. 1-3 Tage


Owatrol CIP ist vielseitig und kann einige Probleme zweckmäßig überspielen, es bleibt aber in der Fahrzeugrestaurierung letztlich immer eine Notlösung, die man sich gut überlegen muss (siehe untenstehenden Hinweis *).

Owatrol CIP ist eine Mischung aus einer Grundierung und einem Roststopper auf Owatrol-Basis. Durch den Owatrol Öl-Anteil kann es leichte Rostansätze stoppen, ist aber  in der Kriechwirkung dem reinen Owatrol deutlich unterlegen. Die Farbanteile sorgen für eine gute, wenn auch dünne Grundierschicht mit hoher Lösemittelbeständigkeit.
Das außergewöhnliche an OWATROL CIP ist die Möglichkeit diesen Trenngrund nach sehr guter Durchtrocknung auch mit 2-K-Auto-Acryllack-Systemen über lackieren zu können. Womit Sie jetzt das gesamte Owatrol-Programm auch als Untergrund für einen Autolack (mit gewissen Einschränkungen*) anwenden können, was ja Jahrelang nicht richtig möglich war: Tragen Sie als letztes einfach dünn Owatrol CIP auf und dann kann der 2-K-Lackaufbau folgen.

Die Trocknungszeit beträgt bei einer dünnen nicht deckenden Schicht 6-48 Stunden bei 20°C.

Ebenfalls wird es möglich schon vorhandene Kunstharzlacke durch die Trennschicht Owatrol CIP mit 2-K-Auto-Acryllack überzulackieren (*).

ANMERKUNG: Bei Einsatz von Owatrol CIP als Trenngrund ist es wichtig, die Grundierung nur sehr dünn aufzutragen, wobei sie dann nicht deckend rot ist ! Bei dickeren Schichten ist die Trocknungszeit sehr lang.
Alternativ können Sie auch Brantho Korrux "nitrofest" als Trenngrund einsetzen, das ist in der Regel einfacher zu handhaben und bietet aufgrund der dickeren Schicht einen besseren Rostschutz und ist auch schleifbar.

(*) ANMERKUNG: Der Einsatz als Trenngrund unter einem 2K-Autolack ist mit einem Nachteil verbunden: Owatrol Öl, Ovagrundol und Owatrol CIP sind relativ elastische Beschichtungen, ein Autolack eher splitterhart. Das führt bei Steinschlag dazu dass der Stein die gesamte Oberfläche eindrückt, der elastische Untergund gibt nach und dehnt sich dabei etwas, der harte Autolack kann diese Dehnung nicht mit machen und reißt minimal ein; langfristig kann der Autolack dadurch abblättern. Der (Rost-)schutz ist dadurch nicht beeinträchtigt.
Als Roststopper ist Owatrol CIP zwar nicht schlecht, das reine Owatrol Öl kann in diesem Punkt aber wesentlich mehr und sollte deshalb als Roststopper auch vorgezogen werden.

H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. P260 Dampf nicht einatmen. P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P301+P330+P331 BEI VERSCHLUCKEN: Münd ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.

99,50 €*

Inhalt: 2.5 L (39,80 € * / 1 L)