Dinitrol ML zur Vorversiegelung Spraydose, 500 ml

Dinitrol ML zur Vorversiegelung Spraydose, 500 ml
15,00 € *
Inhalt: 0.5 L (30,00 € * / 1 L)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • 0C205
+5 bis +30°C 4-8 Spraydosen/Fahrzeug Dünnes, extrem kriechfähiges... mehr
Produktinformationen "Dinitrol ML zur Vorversiegelung Spraydose, 500 ml"
  • +5 bis +30°C
  • 4-8 Spraydosen/Fahrzeug

Dünnes, extrem kriechfähiges Wachs-Öl-Gemisch zur Vorversiegelung.

Dinitrol ML, auch als Dinitrol 3431 bezeichnet, dringt tief in Spalten und Blechdoppelungen ein, verdrängt Feuchtigkeit und kann leichte Verrostung stoppen.

Empfohlene Schichtstärke: 10µm (=0.01mm), also sehr dünn.

Das System "Tuff Kote Dinol" wird im Zweischichtverfahren aufgetragen. Die erste Beschichtung zur Durchdringung von Rost und zum Eindringen in Spalten erfolgt mit Dinitrol ML. Die zweite Schicht die für eine dauerhafte witterungsbeständige Versieglung aufgebracht wird macht man im Hohlraum am besten mit Dinitrol 3642W, am Unterboden am besten mit Dinitrol metallic oder Dinitrol schwarz.

Anwendung im Hohlraum:  Zuerst trägt man Dinitrol ML als Roststopper und zur zuverlässigen Versiegelung der Falze auf. Dies lässt man idealerweise 24 Stunden "ziehen", länger wäre kein Problem, deutlich kürzer sollte man vermeiden. Danach bringt man als zweite und endgültige Beschichtung das Dinitrol 3642W auf. In dieser Kombination ist das 3642W am besten geeignet weil es für eine sehr lange Dauerhaftigkeit sorgt, in der Regel für 15-20 Jahre und länger ohne nacharbeiten zu müssen. 

Anwendung am Unterboden: Zuerst trägt man Dinitrol ML als Roststopper und zur zuverlässigen Versiegelung der Falze auf. An diesen Stellen sowie überall dort wo ein saugfähiger Untergrund vorhanden ist versprüht man das Material eher satt. Auf lackierten und eher neuwertigen Fläche die nicht saugen trägt man das Material sehr sparsam auf. Am besten nebelt man es hier nur vollflächig auf, was mit einer Spraydose am besten geht. Dies lässt man idealerweise 24 Stunden "ziehen", länger wäre kein Problem, deutlich kürzer sollte man vermeiden. Danach bringt man als zweite und endgültige Beschichtung das Dinitrol metallic auf oder wenn der braune Farbton stört nimmt man das Dinitrol schwarz.

 

TIP: Zur Verwendung im Hohlraum ist es praktisch die Hohlraumsonde aus dem Zubehör mit dazu zu bestellen.

 

Gefahr H222-H229 Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. P210 Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen. P251 Behälter steht unter Druck: Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach der Verwendung. P304+P340 BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert. P403+P233 An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Behälter dicht verschlossen halten. P405 Unter Verschluss aufbewahren. P410+P412 Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 °C aussetzen. P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/ internationalen Vorschriften. EUH066 Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Enthält Calcium Sulfonate. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Behälter steht unter Druck. Vor Sonnenbestrahlung und Temperaturen über 50 °C schützen. Auch nach Gebrauch nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen. Nicht gegen Flamme oder auf glühenden Gegenstand sprühen. Von Zündquellen fernhalten - Nicht rauchen. Ohne ausreichende Lüftung Bildung explosionsfähiger Gemische möglich.

Zuletzt angesehen